Konflikt zwischen Amazon und Google – YouTube App gesperrt

Als Konsequenz für die Weigerung von Markthändler Amazon, Google-Produkte wie den Streaming-Stick Chrome und den smarten Lautsprecher Google Home in ihrem Shop anzubieten, hat der Suchmaschinen-Riese Google nun die Reißleine gezogen. In einer schriftlichen Stellungnahme hat das Unternehmen nun angekündigt, die bei Nutzern sehr beliebte App von YouTube für Amazon-Produkte zu sperren.

Sperrung der App YouTube

Betroffen sollen sämtliche Artikel der Fire-TV-Reihe sowie Amazons neuer Sprachassistent Echo Show sein, der zum ersten Mal mit einem Display aufwartet. Falls keine Lösung des Konflikts erzielt wird, soll die Sperrung für YouTube ab dem 01.01.2018 wirksam werden.

Leidtragende des Konflikts sind inbesondere die Nutzer, denen mit der Sperrung der App eine wichtige Grundlage der Unterhaltung beziehungsweise der Information vorenthalten werden. Schließlich stellt YouTube die weltweit größte Online-Videoplattform dar, welche monatlich von einer Milliarde aktiven Nutzern besucht wird.

UPDATE

Kurz vor Januar ist noch immer keine Einigung im Konflikt zwischen Google und Amazon erzielt worden. Jedoch bietet Amazon mittlerweile für seine Fire TV-Nutzer gleich zwei Browser (Firefox / Silk) zum kostenlosen Download an, mit denen sich Videos von YouTube problemlos aufrufen lassen.


„Amazon Echo – Das ultimative Handbuch“ von Tom Schillerhof

  • Erfahren Sie alles über Amazon Echo und Echo Dot
  • Die Einrichtung
  • Nützliche Sprachbefehle
  • Die Alexa-App
  • Die besten Skills
  • Das beste Zubehör
  • Smart-Home- und IFTTT-Einrichtung
Jetzt Buch bestellen
Amazon Echo Handbuch
By |2018-11-20T12:24:18+00:00Dezember 7th, 2017|Allgemein|0 Comments