Bessere Technik

Der neue Fire TV Stick 2 ist mit einem Quad-Core-Prozessor sowie 1 GByte Arbeitsspeicher (Amazon Fire TV: 2 GB) ausgestattet, während 8 GByte Speicher und ein 802.11ac WLAN für Spiele und Apps zur Verfügung stehen. Insgesamt bietet der neue Fire TV Stick 2 eine spürbar leistungsfähigere Hardware als die alte Version, wovon in erster Linie die Wiedergabequalität und die Schnelligkeit des Streamings profitiert. Ebenso läuft die Navigation im Menü nun deutlich flüssiger ab.

Installation

Die Installation bzw. Einrichtung des Sticks verläuft in der Regel völlig problemlos und dürfte innerhalb von 5 Minuten erledigt sein. Wichtig ist nur, dass Sie einen freien HDMI-Eingang zur Verfügung stellen und Ihr WLAN-Passwort bereithalten. Ein Ethernet-Anschluss ist nicht vorhanden.

1. Stecken Sie Ihren Fire TV Stick in einen freien HDMI-Anschluss eines geeigneten Wiedergabegerätes. Das kann beispielsweise ein TV-Gerät sein, oder ein Eingang am Audio-Receiver, welcher dann das Signal an ein TV-Gerät oder einen Beamer weiterleitet.

2. Schalten Sie das Widergabegerät ein, an das Sie Ihren Fire Tv Stick angeschlossen haben.

3. Befolgen Sie die Anweisungen am Bildschirm und geben Sie im Laufe des Prozesses Ihr WLAN-Passwort ein. Wenn Sie soweit erfolgreich waren, kann der Spaß beginnen.

Fire TV Stick 2
Fire TV Stick 2 / © Amazon 

Funktionen

In klassischer Fire TV-Funktion haben Sie wie gewohnt Zugriff auf viele Serien, z. B. von Amazon produzierte und natürlich auch viele, attraktive Filme. Ob Netflix, Prime Video, Mediatheken der Öffentlich Rechtlichen etc.: hier ist unverändert vieles möglich. Dazu wurde eine neue Benutzeroberfläche gestaltet, bei der die einzelnen Menüpunkte, Filme, Serien und Apps nun horizontal dargestellt werden und ingesamt aufgeräumter wirken. Weiterhin gefällt, dass Sie über die Sprache nach beliebigen Filmen und Serien suchen können, ohne dass Sie sich mittels manueller Suche die Finger wundtippen müssen.

Alexa nun auch auf Ihrem Fernseher

Ein großer Pluspunkt besteht in dem Umstand, das neben den klassischen Funktionen zum ersten Mal auch Amazons digitale Sprachassistentin „Alexa“ in die neue Hardware des Fire TV Sticks integriert wurde. Bislang konnte mittels Spracheingabe nach Film- beziehungsweise Serientiteln oder Schauspielern gesucht werden. Mit Alexa ist nun deutlich mehr möglich. Nutzer können sich beispielsweise per Knopfdruck Sport- oder Wetterberichte ansagen lassen, die auf dem TV
optisch entsprechend dargestellt und angezeigt werden.

Praktisch: Sie benötigen weder das Aktivierungswort „Alexa“, noch müssen unnötig laut sprechen, damit Alexa Sie versteht. Drücken Sie infach auf die Mikrofontaste Ihrer Fernbedienung und sprechen Sie mit normaler Lautstärke einen Befehl hinein. Mit welchen Sprachbefehlen Sie Ihre neue Sprachassistentin am besten anleiten können, erfahren Sie hier.


„Amazon Echo – Das ultimative Handbuch“ von Tom Schillerhof

  • Erfahren Sie alles über Amazon Echo und Echo Dot
  • Die Einrichtung
  • Nützliche Sprachbefehle
  • Die Alexa-App
  • Die besten Skills
  • Das beste Zubehör
  • Smart-Home- und IFTTT-Einrichtung
Amazon Echo Handbuch